Get Adobe Flash player

Der „Pälzer“ Ramon Chormann wandelt im Lilien-Palais auf philosophischen Pfaden

19.04.2012 - KASTEL

Von Norbert Fluhr Allgemeine Zeitung

Es hieße Eulen nach Kastel tragen, wenn man Ramon Chormann vorstellen wollte. Genießt doch der Westpfälzer „Schnuudemacher“ im Lilien-Palais seit zwei Jahren einen Kultstatus. Zur Eröffnung seiner Kleinkunstbühne hatte Betreiber Harald Kauth im März 2010 erstmals „de Pälzer“ mit seinen skurrilen Alltagsbetrachtungen eingeladen.

„Ausverkauft“ hieß es auch jetzt wieder: Mit seinem Programm „Ernst und Spaß“ präsentierte sich der Mundart-Comedian und ausgebildete Kirchenmusiker jedoch mit ungewohnten Seiten und Tönen.

Weiterlesen...

Von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt

21.03.2012 - KASTEL

von Marie Roth Allgemeine Zeitung

Ellen Obiérs XXL-Schlager-Revue im Lilien-Palais stürmisch gefeiert

Ich schick’ Dir einen Engel, und der wacht über Dich mit Liebe Tag und Nacht… ich schick’ Dir einen Engel, der ins Herz Dir lacht“: Mit einem eigenen Lied schickte die Sängerin Ellen Obiér jedem einzelnen ihren ganz persönlichen Wunsch mit auf den Weg - und die Zuschauer im Lilien-Palais belohnten den mitreißenden Text samt eingängiger Melodie mit „standing ovations“.

Weiterlesen...

Der Mensch in Schieflage

27.03.2012 - KASTEL

Von Alexander Weiß Allgemeine Zeitung

LILIEN-PALAIS Gerlinde Fink, Gunther Raupach und Ciro Visone mit prallem Kabarett-Programm

Ein kleines Ständchen vom Publikum gab es gleich zu Beginn. Grund war, wie Lilien-Palais-Betreiber und Entertainer Harald Kauth vor der Show „Dialekte al dente“ verkündete, der zweijährige Geburtstag der Kasteler Kleinkunstbühne. Kauth erinnerte sich dabei an die Anfänge des Lilien-Palais, als der Pfälzer Mundartkünstler Ramon Chormann die Bühne einweihte und damit fortan die Erfolgsgeschichte ihren Lauf nahm. Seitdem bieten die Veranstalter des Lilien-Palais regelmäßig ein Programm aus Musik, Comedy und Kabarett an.

An diesem besonderen Tag traten gleich drei Stimmungskanonen auf, die mit einer Menge Witz aus dem Alltagsleben das gut besuchte Lilien-Palais unterhielten.

Weiterlesen...

Lisbeths fiktive Gäste

24.02.2012 - KASTEL

Von Norbert Fluhr Allgemeine Zeitung

KEHRAUS Fastnachtliche Version von „Dinner for One“ im Lilien Palais

Seit nahezu 60 Jahren genießt die NDR-Fernsehproduktion „Dinner for One“ Kultstatus. Wenn die britische Komikerin May Warden in Gestalt der betagten „Miss Sophie“ zu ihrem 90. Geburtstag einlädt, bleibt bei den Fernsehzuschauern am Silvesterabend kein Auge trocken. Ihr zur Seite steht ihr kongenialer Kollege Freddie Frinton, der als Butler „James“ in Gedenken an die verstorbenen Freunde von „Miss Sophie“ zur Hochform aufläuft. Der 18-minütige Sketch begeistert auch den Betreiber des „Lilien Palais“, Harald Kauth, seit vielen Jahren. Zum närrischen Kehraus hatte Kauth am Aschermittwoch unter dem Motto „Dinner for one - Fassenacht adschieu“ eine höchst eigenwillige Adaption auf die Bühne gezaubert, die sich nur phasenweise an die Originalvorlage anlehnt.

Weiterlesen...